Dokumenten-ID: 3 Zuletzt verändert: Wed, 09 Jul 2014, 18:05:02 UTC Sprache: de Zeichensatz: utf-8 Größe: 66794

Kinoprogramm von Donnerstag, 03.07.2014 - Mittwoch, 09.07.2014 :: Cinema Wuppertal - Programmkino

Kinoprogramm von Donnerstag, 03.07.2014 - Mittwoch, 09.07.2014

Eine ganz ruhige Kugel

:: tägl. 15:00 + 19:00, Sa auch 22:45, So auch 13:00 
FSK: 6 J. / 99 Min.

Was für die Amis Bowling ist, ist für die Franzosen Boule. Und genau um diesen an sich eher meditativen Sport strickt die Komödie mit Altstar Gérard Depardieu eine herzhaft raubeinige Geschichte von Freundschaft und Integration: Momo (Atmen Kelif) ist Algerier und ein Naturtalent im Umgang mit den Kugeln. Mit ihm zockt sein Freund und Trainer Jacky (Depardieu) routiniert ahnungslose Amateure auf den Dorfplätzen ihrer südfranzösischen Heimat ab, bis eine internationale Meisterschaft mit dickem Preisgeld sie zu Höherem beruft. Nichts stünde dem Titel im Wege, gäbe es nicht nach wie vor Mitbürger und Behörden, denen die Herkunft nicht egal ist... Nationalsport als Mittel zum Miteinander und ein Obelix, der sich im angenehm Schroffen eingerichtet hat, verbünden sich zum geerdet teamgeistigen Buddy-Movie jenseits aller Grenzen.

Eine ganz ruhige Kugel

Neustart

No Turning Back

:: tägl. 17:00 + 19:00 + 21:00, Fr/Sa auch 23:00; am Mittwoch um 21:00 im Originalton mit dt. Untertiteln! FSK: o.A. / 85 Min.

Und wieder ein Kammerspiel mit im Wesentlichen einer einzigen Figur. Doch diesmal so radikal, dass der Film seinesgleichen sucht: Ivan Locke (Tom Hardy, bekannt aus "Inception") ist mit dem Auto unterwegs zu einem wichtigen Job und - telefoniert. Der an sich brave Ehemann und Familienvater hat sich in der Vergangenheit einen einzigen kleinen Fehltritt geleistet und nun ist sein Seitensprung schwanger und steht kurz vor der Entbindung. Sein ganzes geordnetes Leben droht in sich zusammenzubrechen und per Telefon versucht er die Fäden irgendwie in der Hand zu halten, während er überlegen muss, wohin er nun eigentlich fährt. Wunderbar, wie auch dieser Thriller zeigt, dass es keine Morde braucht, um eine Fallhöhe zu erzeugen. Formal versiert und von knisternder Dramatik erhielt der Film bereits den British Independent Film Award.

No Turning Back

3. Wo

Boyhood :: exklusiv im cinema

:: tägl. 15:00 + 20:00 FSK: 6 J. / 166 Min.

Coming of age: Inzwischen sind sie ein richtiges Genre, die Filme, in denen es ums Erwachsenwerden geht. Was liegt da näher, als wirklich mal einem Kind dabei zuzusehen? Entgegen der Konvention, seine Hauptfigur mit verschiedenen Darstellern zu besetzen - einen für jede Altersstufe - hat Richard Linklater genau das getan: Der ohnehin auf Improvisation spezialisierte Regisseur von u.a. der Trilogie "Before Sunrise"/"Before Sunset"/"Before Midnight" drehte zwölf Jahre lang jedes Jahr ein paar Wochen an seinem neuen Film, der nun zwölf Jahre aus dem Leben eines amerikanischen Durchschnittsjungen erzählt: von der Grundschule bis zu College, von einer Kindheit mit getrennten Eltern bis zur eigenen ersten großen Liebe. Die Kritiken überschlagen sich in einem wiedergewonnenen Glauben an die Magie des Kinos, dabei ist es vor allem die Magie des ganz normalen Lebens, die hier einfach mal mutig konsequent eingefangen wurde. Mit von der Partie: Linklater-Stammgast Ethan Hawke als Vater und die lang nicht mehr gesehene Patricia Arquette als Mutter.

Boyhood :: exklusiv im cinema

5. Wo

Zoran - Mein Neffe, der Idiot

:: tägl. 15:00 FSK: 12 J. / 113 Min.

Paolo ist das, was viele einen Loser nennen würden: Der vierzigjährige Zyniker verbringt die meiste Zeit in der Dorfkneipe, arbeitet nebenher widerwillig ein bisschen in der Cafeteria eines Altersheims und bemitleidet sich den Rest des Tages selbst. Bis eine Verwandte, von der er eigentlich gar nichts wusste, stirbt und er sich um seinen Neffen kümmern muss. Der Fünfzehnjährige Zoran ist eigenartig und wirkt zunächst ein bisschen zurückgeblieben. Doch Außenseiter sind sie beide und zudem kann Zoran ausgezeichnet Dart spielen. Allmählich erwacht Paolo aus seiner Lethargie und entwickelt Ziele... Die provinziell-italienische Antwort auf den Dude Lebowski kommt als charmante Randgestalten-Komödie daher, die im dörf­lichen Leben schwelgt wie im Wein und en passant in Frage stellt, was der entfremdete Großstädter für, ach, so selbstverständlich wichtig hält.

Zoran - Mein Neffe, der Idiot

3. Wo

Die zwei Gesichter des Januars

:: tägl. 21:00 (außer Di) FSK: 12 J. / 114 Min.

Der Drehbuchautor von "Drive" (2011 mit Ryan Gosling) gibt sein Regiedebüt mit einem Thriller nach einer Vorlage von Patricia Highsmith (Der talentierte Mr. Ripley, Der Fremde im Zug, Der amerikanische Freund). Wie immer bei Highsmith geht es um einen ganz normalen Typen, der durch eine Zufallsbekanntschaft in finsterste Machenschaften schlittert: Der junge Amerikaner Rydal (Oscar Isaacs, bekannt als Llewyn Davis) lebt in den Sechzigern in Athen und hält sich als Fremdenführer und Gelegenheitsgauner über Wasser, bis er die MacFarlands kennenlernt, ein elegantes, kultiviertes Ehepaar aus seiner Heimat (Kirsten Dunst und Viggo Mortensen). Vor allem Frau MacFarland hat es ihm angetan und als ihm langsam klar wird, auf was er sich da eingelassen hat, ist es natürlich längst zu spät...

Die zwei Gesichter des Januars

6. Wo

Words and Pictures

:: tägl. 18:00 FSK: o.A. / 116 Min.

Seine besten Jahre als gefeierter Schriftsteller liegen hinter ihm. Dennoch zehrt Jack Marcus (Clive Owen), der an einem Internat in Neuengland unterrichtet, immer noch von seinem früheren Ruhm. Trinkt allerdings auch vor lauter Frust über seine lethargischen Schüler und nimmt selten ein Blatt vor den Mund. Als wäre sein Leben nicht schon kompliziert genug, taucht plötzlich Dina Delsanto (Juliette Binoche) an der Schule auf. Die Malerin übernimmt den Kunstunterricht und hat wegen ihrer unnahbaren Art im Nu einen Spitznamen weg: Eiszapfen. Fast noch schneller legt sie sich mit Jack an, denn sie ist davon überzeugt, dass die bildende Kunst der Sprache weit überlegen ist. Was Jack natürlich nicht widerspruchslos hinnimmt. Die beiden starten eine lustvolle Privatfehde, in deren Verlauf sie sich verbal so einiges um die Ohren hauen. Doch schließlich treibt Jack es zu weit: Als ihm wegen seiner Trinkerei gekündigt werden soll, tut er etwas Unverzeihliches, um den drohenden Rausschmiss zu verhindern?

Words and Pictures

7. Wo

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

:: tägl. 17:00 (außer Fr) FSK: 12 J. / 115 Min.

Der schwedische Regisseur Felix Herngren inszenierte mit DER HUNDERTJÄHRIGE, DER AUS DEM FENSTER STIEG UND VERSCHWAND ein skurril-charmantes Roadmovie im Stil einer aberwitzigen Krimikomödie.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

16. Wo

Chasing the wind

:: So 11:00 (OmU) FSK: o.A. / 91 Min.

Mit "Nord" wurde er zum Publikumsliebling, das Tribeca Film Festival in New York kürte ihn gar zum "Best New Narrative Filmmaker". Jetzt ist Regisseur Rune Denstad Langlo zurück mit einer Geschichte, die ihn erneut in den hohen Norden seiner Heimat Norwegen führt. Er filmte an der Trønedlag-Küste, wo seine eigene Familie herkommt. Wieder erzählt Langlo vom Fremdsein und Ankommen - überzeugend als melancholisches, aber optimistisches und skurril-witziges Drama, das von der tiefen Überzeugung geprägt ist, dass Menschen wieder Tritt finden können, auch wenn sie aus der Bahn geworfen werden. Mit Marie Blockhus fand er für die Hauptrolle eine junge, überzeugend frische Darstellerin.

Chasing the wind

4. Wo

Willkommen bei Habib

:: So 13:00 FSK: 6 J. / 115 Min.

Wenig ist so aktuell und wichtig wie die Auseinandersetzung mit der verschlafenen Integration. Eigentlich komisch, dass erst jetzt jemand auf die Idee kommt, eine Dönerbude zum Knotenpunkt zu machen, an dem die Kulturen aufeinander treffen und merken, dass sie gar nicht so verschieden sind, wie sie dachten: Bruno (Thorsten Merten, bekannt aus "Halbe Treppe") will bleiben, vor allem im Job, doch den hat er gerade verloren. Er tritt in Sitzstreik auf einer Verkehrsinsel vor dem Büro und lernt so den Imbissverkäufer Habib (Vedat Erincin, bekannt aus "Almanya") kennen. Dessen Sohn Jan (der immer wunderbare Burak Yigit) nennt sich Neco, um kein "Affirmations­kanacke" zu sein, und will zurück in die Türkei - dabei war er noch nie da. Eine herzerwärmend humorvolle Großstadtkomödie (mal nicht Berlin, sondern Stuttgart), die Chancen aufzeigt für das Miteinander.

Willkommen bei Habib

5. Wo

Grand Budapest Hotel

:: Fr/Sa 22:45, So 11:00 FSK: 12 J. / 100 Min.

Die neue, wunderbar skurrile Komödie von Wes Anderson. Neben vielen Weggefährten stand auch der Brite Ralph Fiennes erstmals in einem Wes-Anderson-Film vor der Kamera. Witz, Esprit und die für Anderson so typische Melancholie zeichnen die größtenteils in Deutschland abgedrehte Produktion aus.

Grand Budapest Hotel

18. Wo

Fascinating India 3D

:: So 11:00 FSK: o.A. / 92 Min.

Film ist immer auch Schaulust. Wenn wir ins Kino gehen, wollen wir nicht nur schöne Geschichten erzählt bekommen, sondern wir wollen vor allem auch atemberaubende Bilder sehen. Genau darauf zielt der 3D-Film ab, seit eh und je. Und in jeder 3D-Welle gibt es neben einem quasi automatischen Boom der Phantastik, neben Orks und Elfen, Superhelden und Raumschiffen, auch ein paar Dokumentarfilme, die die neuen visuellen Möglichkeiten für den Realismus nutzen: Sie zeigen uns die Schönheit der wirklichen Welt und nehmen uns mit an reale Orte, die wir sonst vielleicht nie zu Gesicht bekämen. Indien ist das Land der Farben. Simon Busch und Sebastian Lohse haben es mehrere Monate lang bereist und lassen uns teilhaben an seinen Traditionen und Geheimnissen, seiner Kunst, Kultur und Architektur, seiner Landschaft und seinen rauschenden Festen.

Fascinating India 3D

8. Wo

Pina 3D

:: So 13:00 FSK: o.A. / 104 Min.

Mitreißende Hommage von Wim Wenders an die verstorbene Choreografin Pina Bausch und ihr Tanztheater Wuppertal.

Pina 3D

176. Wo

see it! in cinema 2014:
stranger than fiction - ausgewählte Filmkunst zwischen Dokumentation und Wirklichkeit 

Beltracchi - Die Kunst der Fälschung


:: Fr 17:00, Di 21:00

Wolfgang Beltracchi kopiert keine Bilder: Er schafft neue Klassiker, die die Großen nie gemalt haben - unter ihrem Namen, täuschend echt. Es dauert, bis er auffliegt. Und alle kaufen. Arne Birkenstock (Sound of Heimat) diskutiert mit dem größten europäischen Kunstfälscher der Nachkriegszeit über den Kunstmarkt und ihren tatsächlichen Wert zwischen Idee und Handwerk.

Deutschland 2013, Regie: Arne Birkenstock, mit Wolfgang Beltracchi, 101 Min., FSK 0

MidnightMovie :: Freitag, 04.07.2014, FSK 18 / 80 Min. :: 23:00 Uhr - Der Eintritt ist frei, Mindestverzehr nur 5,- Euro. Alle Filme werden als Blu-Ray-Screenings gezeigt.

Zombie Undead

Sarahs Vater ist etwas zugestoßen, da ist er nicht der einzige in diesen Tagen. Panisch fährt Sarah mit ihm ins Krankenhaus, wo auf blutverschmierten Fluren bereits das vollendete Chaos herrscht. Als man ihrem Vater eine Adrenalinspritze ins Herz jagt, fällt Sarah in Ohnmacht. Als sie erwacht, herrscht Totenstille, und sie ist allein. Doch die Ruhe trügt. Tatsächlich haben sich die Toten erhoben und fallen hungrig über die Lebenden her. Von Sarahs Sorte gibt es nicht mehr viele. Gemeinsam wagt man einen Ausbruch.

Die Zombie-Apokalypse mal wieder als Kammerspiel, ein Krankenhaus gibt die Kulisse für wohlbekannte Zutaten und Mechanismen. Der Ausbruch vollzieht sich im Fluge, langsamer sind die Zombies, die hier nicht rennen, sondern gravitätisch einher schwanken, ein nach bewährten Mustern zusammen gewürfeltes Fähnlein Überlebender hat trotzdem keine Chance. Handwerklich überzeugend angerichtet und mit einer knappen Handvoll origineller Einfälle für Fans vom Fach durchaus geeignet. Quelle: Video.de

Telefon 0202 - 260 43 10

cinema Wuppertal
Berliner Straße 88
42275 Wuppertal

Geschenk-Idee? Die cinema Cine-Card!
:: mehr Infos

see it! in cinema

immer freitagnachmittags und dienstagabends

11./15.07. ::
Like Someone in Love (JP/FR 2013)
18./22.07. ::
Wer ist Thomas Müller? (DE 2013)
25./29.07. ::
Stories We Tell (CA 2012)
01./05.08. ::
Love Steaks (DE 2014)
08./12.08. ::
Die Erfindung der Liebe (DE 2014)

MidnightMovie, je 23 Uhr

Der Eintritt ist frei, Mindestverzehr nur
5,- Euro. Immer freitags, immer 23 Uhr!
Alle Filme werden als Blu-Ray-Screenings gezeigt.
11.07. :: Dead End
18.07. :: The Cloth - Kampf mit...
25.07. :: Paranoia - Der Killer...


Powered by mnoGoSearch