Dokumenten-ID: 1945 Zuletzt verändert: Wed, 18 Sep 2019, 03:05:34 UTC Sprache: de-de Zeichensatz: utf-8 Größe: 42290

Literatur – Geschenktipps – Bergische Krimis « Bergische Blätter

Bergischer Krimi hoch zwei

Im Sommer 2018 sind gleich zwei bergische Krimis in der Edition Oberkassel aus Düsseldorf erschienen

Sibyl Quinke hat mit „Tod in der Klingenfabrik“ ihren fünften bergischen Krimi vorgelegt, Elke Bardenhagen aus Mecklenburg-Vorpommern mit „Letzte Spur Sambabahn“ ihren ersten. Bei Quinke steht eine starke Unternehmerin in einer Männerwelt im Mittelpunkt. Ihr Bruder ist eher das Gegenteil der gut aussehenden, ehrgeizigen 50-Jährigen: ein Alkoholiker und Frauenheld, der wohl auch Kontakte ins Milieu hat.

Bei der Eröffnungsfeier des neuen Standortes, der von Solingen nach Haan verlegt wurde, kommt es zu einer schrecklichen Entdeckung: Der Bruder wird am Ende der Feier tot aufgefunden. Quinke gibt im Buch immer mal wieder kleine Anspielungen auf Vorgänger-Bücher. Aber man versteht jeden Krimi auch, ohne die anderen gelesen zu haben. Rückblicke klären auf, wo sich zum Beispiel Personen kennengelernt haben.

Dies ist geschützter Inhalt. Bitte melden Sie sich an, um ihn anzusehen.


Powered by mnoGoSearch