Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal
Ort Wuppertal
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 16′ 5″ N, 7° 7′ 51″ OKoordinaten: 51° 16′ 5″ N, 7° 7′ 51″ O
Leitung Georg Schmidt
Mitarbeiter 800
Fachgebiete 12
Zugehörigkeit Agaplesion gAG
Gründung 1886
Website www.bethesda-wuppertal.de
Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Logo_fehlt
Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Träger_fehlt
Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Betten_fehlt
Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Ärzte_fehlt

Das Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal, bis 2010 unter der Firmierung Bethesda-Krankenhaus Wuppertal bekannt, ist ein Krankenhaus im Westen Wuppertals. Das Haus ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Uniklinik RWTH Aachen und unterhält neun Fachkliniken, darunter eine neurologische und neurochirurgische Abteilung und eine Abteilung für interventionelle Gefäßmedizin. Insgesamt verfügt das Haus über 358 Betten, rund 800 Mitarbeiter und behandelt im Jahr über 40.000 Patienten ambulant und stationär.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick von der Hainstraße

Ursprung des Hauses ist der im Jahr 1886 gegründete „Bethesdaverein für allgemeine Krankenpflege zu Elberfeld“. 1929 entstand daraus die für 250 Patienten und 150 Schwestern geplante „Diakonissenanstalt Bethesda“. Der hebräische Name Bethesda nimmt Bezug auf eine Zisterne in Jerusalem und ist vom aramäischen beth hasada, „Haus der Gnade“ abgeleitet, nach anderer Quellenlage beruht der Name auf „Vedes da“ = „er gibt Erweckung oder Genesung“.

Seit 2006 gehört das Krankenhaus zur bundesweiten Agaplesion gAG mit Sitz in Frankfurt am Main mit insgesamt über 100 Einrichtungen, darunter 23 Krankenhausstandorte und 35 Wohnen- und Pflegeeinrichtungen, und mehr als 19.000 Beschäftigten. 2010 erfolgte die Umfirmierung in AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL gGmbH.

Unternehmensgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der volle Name des Unternehmens lautet Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal gGmbH. Zu dem Unternehmen gehören unter anderem zwei Seniorenzentren; eines in unmittelbarer Nähe des Krankenhauses mit 140 Pflege- und Wohneinrichtungen sowie ein weiteres in Unna mit 80 Pflegeplätzen. Zudem sind die Agaplesion Klinik Service Betriebe Wuppertal GmbH angegliedert und stellen dem Krankenhaus für verschiedene Dienstleistungsbereiche Personal zur Verfügung. Die Geschäftsführung wird zudem von der Betriebsleitung unterstützt, die als Leitungs- und Beratungsgremium die "Beachtung von Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit" im Rahmen der Geschäftsordnung und dem Wohle der Patienten kontrolliert.[1] Des Weiteren unterhält das Krankenhaus das Diakonische Bildungszentrum Bergisch Land, kurz DBZ, in mehreren Bildungsstätten in Remscheid zur "Förderung der Bildung und Beratung in Berufen und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens".[2]

Management[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Management des Agaplesion Bethesda Krankenhauses Wuppertal besteht aus:

  • Georg Schmidt (Geschäftsführer)
  • Dirk Larisch (Leiter ServiceZentrum-Verwaltung)
  • Bernd Sanner (Ärztlicher Direktor/Chefarzt der Medizinischen Klinik)
  • Ulrich Leyer (Stellvertretender Ärztlicher Direktor/Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädischen Chirurgie und Handchirurgie)
  • Pastor Jürgen Woithe (Leitender Seelsorger/Leiter der Sternenkinderambulanz)
  • Andreas Fischer (Leiter Pflegedienst)
  • Jörg Fritsch (Leiter ServiceZentrum-Technik)

Qualitätsmanagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Sicherung der Qualität unter humanitären und wirtschaftlichen Gesichtspunkten hat das Krankenhaus ein System eingeführt, das dem Wertesystem eines typischen Unternehmens entspricht. Bei Vorgängen wie der Prävention, Diagnostik, Pflege, Therapie und Nachsorge orientiert man sich an Maßgaben der entsprechenden Fachgesellschaften. Die Orientierung liegt bei den Kriterien der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen, kurz KTQ, sowie der international anerkannten Norm DIN EN ISO 9001. Zur Optimierung des Qualitätsmanagements sind verschiedene Bereiche des Krankenhauses bereits zertifiziert, weitere sollen folgen.[3]

Kompetenzzentren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Agaplasion Bethesda Krankenhaus Wuppertal führt zwölf eigene Kompetenzzentren und Kliniken:

Kooperationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal kooperiert mit verschiedenen Institutionen und Organisationen. Eine Auswahl derer sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bethesda Krankenhaus Wuppertal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unternehmensbeschreibung auf bethesda-wuppertal.de, aufgerufen am 20. August 2012
  2. Bethesda in der Region auf bethesda-wuppertal.de, aufgerufen am 20. August 2012
  3. Qualitätsmanagement auf bethesda-wuppertal.de, aufgerufen am 20. Äugst 2012
  4. Kooperationen & Partner auf bethesda-wuppertal.de, aufgerufen am 20. August 2012