Bismarcksteg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bismarcksteg
Bismarcksteg
Der Bismarcksteg
Nutzung Fußverkehr
Unterführt Wupper
Ort Wuppertal-Elberfeld
Konstruktion Bogenbrücke
Gesamtlänge ~ 28 m
Breite ~ 4,1 m
Fertigstellung < 1905
Lage
Koordinaten 51° 15′ 20″ N, 7° 8′ 44″ OKoordinaten: 51° 15′ 20″ N, 7° 8′ 44″ O
Bismarcksteg (Nordrhein-Westfalen)
Bismarcksteg
Höhe über dem Meeresspiegel 154 m ü. NHN

Der Bismarcksteg ist eine Fußgängerbrücke über die Wupper im Wuppertaler Stadtteil Elberfeld. Sie gehört zum Innenstadtbereich Elberfelds und verbindet die nördlich der Wupper gelegene Straße Schlossbleiche an der Ecke zum Wall mit dem südlichen linken Flussufer mit der Straße Islandufer auf der Höhe der Stadtsparkasse mit dem Sparkassenhochhaus. Die zierliche Brücke ist im Jugendstil gebaut und mit schmiedeeisernen Torbögen versehen.

Benannt wurde die Brücke am 31. Oktober 1905 nach dem ersten Reichskanzler des Deutschen Reiches Otto von Bismarck (1815–1898).

Wegen Baufälligkeit wurde sie in den vergangenen Jahren restauriert. Eine Einstufung als Baudenkmal ist in Bearbeitung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolfgang Stock: Wuppertaler Straßennamen. Thales Verlag, Essen-Werden 2002, ISBN 3-88908-481-8

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bismarcksteg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien